Mittwoch, 21. Januar 2015

Home sweet Home?

Als ich damals ins Heim gezogen bin habe ich jedem der mich gefragt hat wo ich Zuhause bin als Antwort Itzehoe gegeben. Nun ist es eher so das ich das Heim als Zuhause angebe. Hier bin ich öfter als bei meinen Eltern, hier habe ich momentan einfach mein Zuhause. Es ist schon komisch, wie schnell man Sachen verlernt...

Home sweet Home


Montag, 19. Januar 2015

Weihnachtsfeier im Heim 13.12.2014

Heute möchte ich, etwas verspätet, von der wundervollen Weihnachtsfeier im Heim erzählen. Da an Weihnachten der Großteil der Kiddies nach Hause fährt haben wir die Weihnachtsfeier vorverlegt. Und ich muss sagen es war sooo toll! 

Morgens haben wir schonmal Salate gemacht. Dann habe ich gesaugt, währrend die anderen  Tische und Stühle aus allen möglichen Zimmern zusammengesammelt haben. Dann sind eine Betreuerin, unsere liebe Praktikantin, 2 weitere Kiddies und ich

Der Umzug ins Appartment

Dieses Wochenende war ich Zuhause. Als ich dann wieder im Heim ankam, sagte einer der Betreuer ich solle doch mal eben mit ins Appartment kommen. Und siehe da :

Sonntag, 18. Januar 2015

Wie ich ins Heim kam & der Tag des Einzuges


Damals habe ich mich wirklich schlecht mit meiner Diabetes-Sau verstanden... Und das lag wohl zu 99% an mir :) Ich hatte einen HbA1c von 13,1% und meine Dia-Ärztin riet mir und meiner Familie im Januar 2014 das es besser wäre, wenn ich mal eine Zeit lang von Zuhause weg ginge.

 Sie sagte mir das es eine Diabetes-Station in Naumburg, Sachsen-Anhalt gibt, die sehr gut sein soll.Also fuhren meine Mutter und ich ca. 600km runter in den Süden. Nach 6 Stunden Fahrt kamen wir im Nachbarort an, wo wir uns in einer Jugendherberge für 2 Tage einquartiert hatten. Am nächsten Tag fuhren wir zu der Reha-KLinik, in der die Diabetes-Station war. 16 Kinder und Jugendliche hatten auf 4 Stationen Platz. Jede Station hat eine Küche, ein Esszimmer, ein Wohnzimmer, einen Waschraum und 8 Doppelzimmer. Die Reha Klinik beherbergt eine große Sporthalle und ein Schwimmbad. Als meine Mutter und ich den Rückweg antraten, war uns beiden eigentlich ziemlich schnell klar: Das ist nicht das richtige für mich...

Samstag, 17. Januar 2015

Moin moin!





Moin Moin und herzlich Willkommen auf meinem Blog!



Einer unserer treuen Wegbegleiter-Die Medtronic Paradigm 755
 


Ich bin Annika, Jahrgang 1997 und komme aus dem schönen Schleswig Holstein. Meine Diabetes-Sau habe ich im Mai 2008 kennengelernt. Leider hatten wir am Anfang unsere Probleme